.berlin Top Level Domain - TLD SEO

TLD SEO: Was bringen die neuen Top Level Domains

.berlin Top Level Domain - TLD SEO
Nach jahrelangen Debatten hatte sich die ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) bereits 2011 dazu entschieden, neue Top Level Domain(TLD) – Beantragungen anzunehmen. Die Ersten neuen TLDs wie z.B. .info hatten aber nur mäßigen Erfolg. Von den neuen Domains wie .berlin oder .wien erwartet man deutlich mehr. Aber was bringen diese neuen TLDs aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung (SEO)? Außerdem wird geklärt, ob die Länge des Domainnamens eine Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung spielt.

Best practices zu Domains und Suchmaschinenoptimierung

  • Domainnamen sollte man sich leicht merken können
  • Keywords können im Domainnamen vorkommen
  • Nicht nur aufgrund des Exact Match Domain Google Updates, ist es nicht unbedingt ratsam eine Domain zu wählen, die exakt einer Suchanfrage entspricht (boot-kaufen-hamburg.tld)
  • Um Domainnamen lesbar zu gestalten, sollte man sie mit dem „-“ Separieren (nicht mit dem „_“)
  • Wenn man keine .com Domain verwendet, empfiehlt es sich diese ebenfalls zu registrieren und auf die verwendete Domain weiterzuleiten (301)
  • Das empfiehlt sich nicht für Domains wie .info .name .ws usw.
  • Die Länge des Domainnamens spielt aus SEO Sicht keine Rolle (das ist/war ein Mythos).

Der Mythos „Domainlänge ist ein SEO Faktor“ ist falsch

Die Länge des Domainnamens ist kein SEO Faktor der für das Ranking in Suchmaschinen eine Rolle spielt (nicht einmal eine kleine). Matt Cutts sagte dazu:

To the best of my knowledge, no search engine has ever confirmed that they use length of registration as a factor in scoring. If a company is asserting that as a fact, that would be troubling. The primary reason to renew a domain would be if it’s your main domain, you plan to keep it for a while, or you’d prefer the convenience of renewing so that you don’t need to stress about your domain expiring.

Sind die neuen Top Level Domains besser für die SEO?

In dem Beitrag von Marketingmag.com.au sagt Adrian Kinderis, dass neue Top Level Domains automatisch von Google bevorzugt werden. Also besser Ranken als die .com oder .de Versionen der Domains. Adrian Kinderis:

Will a new TLD web address automatically be favoured by Google over a .com equivalent? Quite simply, yes it will.

Schon vor einem Jahr antwortete der Head of Google Webspam, dass dies einfach nicht der Wahrheit entspricht. Er sagt auch, dass es sinnlos ist, diese neuen Top Level Domains zu registrieren, weil man sich davon ein besseres Ranking verspricht. (Die Antwort von Matt Cutts bei Google Plus).

Warum sollte man dann die neuen TLDs verwenden?

Es kann viele sinnvolle Gründe haben die neuen Top Level Domains zu verwenden. Start-ups oder Microsites, oder auch viele ausschließlich lokal arbeitende Unternehmen könnten natürlich eine .berlin Domain verwenden. Wer seinen Standort also besonders betonen möchte, kann dies z.B. mit einer .berlin Domain tun.
Man kann die Neuen .gTLDs zum Beispiel sehr gut für das Branding verwenden. Große Unternehmen haben ihre Registrierungsanträge hierfür bereits abgegeben (.google .amazon .apple).
Lediglich die Hoffnung auf bessere Rankings wird durch eine neue TLD nicht erfüllt.

Ein Gedanke zu „TLD SEO: Was bringen die neuen Top Level Domains“

  1. Olaf Schuster sagt: 19 Mrz 2014 at 15:39

    Ist mir doch Wurscht, ob das Google wichtig findet: Ich will trotzdem eine berlin-Domain!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *