Google Webmaster: Strafe für japanisches Linknetzwerk

Google hat ein japanisches Linknetzwerk bestraft

Ein Jahr lang hat Google keine Strafen gegenüber Linknetwerken veröffentlicht. Die letzten kamen aus Frankreich, Polen und Deutschland. Nun ist es wieder so weit: Google bestraft ein japanisches Linknetzwerk – oder besser: Ein Linknetzwerk in Japan.

Google hat im japanischen Webmaster Blog bekannt gegeben, gegen ein Linknetzwerk vorgegangen zu sein, das gegen Googles Richtlinien verstößt. Speziell hat das Netzwerk versucht, Links zu kaufen, zu verkaufen und mit Links zu handeln. Mit nur einem Ziel: Das Ranking bei Google zu verbessern, durch das vererben der Linkkraft (aka erhöhen des Pagerank).

Es hat wiederholt Verstöße gegen Google Richtlinien gegeben

Es geht über die Rankingabsichten hinaus! Betroffene Webmaster wurden offensichtlich nicht immer in Kenntnis gesetzt. Für die Webmaster wurden die Links als Werbung getarnt und mit Follow-Link versehen, was ein Verstoß gegen Google-Richtlinien ist (Links kaufen). Daher wird empfohlen, auch bei den Werbepartnern nachzufragen, wie es mit der Konformität zu Google Richtlinien aussieht. 

Man sollte hin und wieder in der Search Console nach manuellen Maßnahmen ausschau halten und auch sollte man generell seine eingehenden Links prüfen. Da man ja auch Backlinks haben kann, von denen man wirklich nie etwas wollte!  Google wird auf jeden Fall weiter daran arbeiten, die Qualität der Suchergebnisse zu verbessern und den Linkspam stoppen.

Hier geht es zum: Japanischen Webmaster Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.