analytics

Absprungrate hoch? Aufenthaltsdauer kurz? Warum Besucher Deine Website verlassen!

Wer eine hohe Absprungrate oder nur eine kurze Aufenthaltsdauer auf seinen Websites verzeichnet, der kann ein Problem haben. Vielleicht sind die Besucher von der Seite nicht angetan? Zehn Sekunden, mehr Zeit bleibt im schnelllebigen Internet nicht, um einen Besucher von der Website zu überzeugen! Mit dem schnellen Internet ist eine Seite schnell verlassen und die Konkurrenzseite geöffnet. Es bleiben nur diese 10 Sekunden vom Klick auf die Website bis zum Gehen oder Bleiben. Kann deine Website überzeugen? Erfahre, wann eine Absprungrate hoch und die Aufenthaltsdauer kurz ist. Finde heraus worauf es bei Webseiten ankommt und was entscheidende Fehler sind. Dann untersuche deine Seite auf diese Faktoren! Gehst du, oder bleibst du?

Für den ersten Eindruck bekommst Du keine zweite Chance #Webdesign Klick um zu Tweeten

Der erste Eindruck ist sehr wichtig, schnell wisst ihr, ob ein Mensch euch sympathisch ist, oder nicht. Im Internet ist es sehr ähnlich, das Design einer Website spielt eine wichtige Rolle. Bei einem Mitmenschen entscheidet man viel schneller, 3 bis 4 Sekunden sind nötig, um einen Mitmenschen einzuordnen. Im Internet bleibt ein wenig länger Zeit. Viele Seiten brauchen 3-4 Sekunden um komplett geladen zu sein. Ihr habt auf jeden Fall bessere Chancen mit einer Website zu überzeugen, wenn sie schnell lädt. Damit haben wir schon einen Faktor, der sehr wichtig ist!

Was ist eine hohe Absprungrate?

Schnell bekommt man Angst: 50%, 60% oder 70%! Wann ist eine Absprungrate hoch? Und ist das eigentlich immer ein schlechtes Zeichen? Schnell findet man „kluge“ Forenbeiträge von Menschen, deren Absprungrate fast bei null liegen soll:

niedrige Absprungrate

Das entspricht einfach nicht der Wahrheit. Wenn Absprungraten bei 1% liegen, dann ist das Analytics-Tool nicht korrekt eingestellt. Wenn ein Besucher nur eine Seite Besucht, dann springt er faktisch ab. Wenn jemand die Öffnungszeiten oder eine Telefonnummer sucht und die sofort findet, dann wäre dieser Absprung sogar gewünscht. Wichtig ist: Wo springt er denn hin? Nicht jeder Absprung ist schlecht!

Was ist eine kurze Aufenthaltsdauer?

Ähnlich verhält es sich bei der Dauer eines Besuchs. Die Dauer messen Analytics-Tools wie Piwik oder Google Analytics immer von einer Aktion zu Nächsten. Im Normalfall also die Zeit vom Besuch einer Seite, bis zum Wechseln auf die nächste. Die Zeit, die vergangen ist, dass ist die Aufenthaltsdauer. Alles hat ein Ende – wenn also keine weitere Seite besucht wird, dann gibt es keine Zeit für die Aufenthaltsdauer. Der Besuch der letzten Seite wird also nie in diese Messung einfließen.

Wenn eure Aufenthaltsdauer wirklich kurz und die Absprungrate wirklich hoch ist, es dafür aber keinen Grund geben kann (außer unzufriedene Besucher), dann sehr euch eure Website unter diesen Gesichtspunkten an:

Der erste Eindruck zählt

Der Titel der Website sollte (ob Handy, Tablet oder Desktop) nicht länger als zwei Zeilen sein. Also komm auf den Punkt! Zuviel Kreativität kann schädlich sein – eine Überschrift sollte das Folgende beschreiben und einfach interpretiert werden können. Hier ist kein Platz für abstrakte Formulierungen und Fachjargon. Dabei sind zwei Worte in der Überschrift besonders wichtig! Viele Websites werden nicht gelesen, sie werden erstmal überflogen. Wenn man eine Überschrift nur überfliegt, dann sieht man 2 Worte besonders deutlich, dass erste Wort und das letzte. Willkommen bei der KFZ Werkstatt Rudi wäre also denkbar schlecht. Statt der KFZ Werkstatt wird man beim Überfliegen „Willkommen Rudi“ lesen. Nur einen Rudi könnte man damit beeindrucken.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Denn Bilder ziehen die Aufmerksamkeit stark auf sich. Dazu kann man ein Bild schnell einordnen und verarbeiten.Bitskin-Award Bleibe mit deinen Bildern positiv! Zeige Menschen mit positiven Emotionen! Auch wenn du eine KFZ Werkstatt bist, zeige nicht das kaputte Auto und einen Fahrer der sich ärgert. Löse das Problem, die Übergabe des reparierten Autos durch einen lächelnden Mitarbeiter bringt mehr! Und bitte: Keine Head-Set-Hotties!

Above-the-Fold: Viel weiter wird ein User nicht kommen, bis er zurückklickt. Achte auf den oberen Teil deine Seite – den Bereich ohne zu scrollen (above-the-fold). Wenn man hier Vertrauen schaffen und Vorteile präsentieren kann, hat man viel erreicht. Aber wie viele Vorteile? Vielmehr als 5-6 Vorteile deiner Website, deines Produktes oder deines Unternehmens kann man sich kaum merken.
Was man anbietet ist ebenso wichtig. Welche Produkte oder Dienstleistungen werden angeboten? Das kann man sehr gut in Bildern und kurzen Stichpunkten wiedergeben.
Es bleibt nur noch, Vertrauen zu schaffen. Gerade für unbekannte Marken ist es wichtig, Vertrauen zu bilden. Also zeige, dass du 10.000 zufriedene Kunden hast oder Preise gewinnen konntest. Für gute Leistung ausgezeichnet? Zeigen! Genauso denkbar wären Rückgaberechte und weitere Vorteile. Auch bekannte Marken mit der eigenen in Verbindung bringen, kann Vertrauen schaffen – wie Sixt im Bild:

vertrauen schaffenFazit zu Absprungrate und Aufenthaltsdauer:

Nicht jeder Absprung ist schlecht und die Aufenthaltsdauer ist eigen. Trotzdem ist es nicht so schwer, den Nutzer in wenigen Sekunden für sich zu begeistern. Mit einer klaren und aussagekräftigen Überschrift, offensichtlichen Vorteilen und ein wenig Vertrauen wirst du Absprungraten senken und die Aufenthaltsdauer erhöhen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *