Social Media

Social MediaFacebook, Twitter, Google+ Welches soziale Netzwerk hat gerade die besten Ideen. Welches hat bei den Usern die Nase vorn? Welches Netzwerk hat welche User? Wer gewinnt, wer verliert? Wie finde ich meine Zielgruppe? Wie baue ich eine Community auf? Welche Social Media Plattform ist für mich genau die Richtige? Sind soziale Netzwerke ein Rankingfaktor für Suchmaschinen und wie nutzt man soziale Netzwerke für die SEO.

Social Media für SEO nutzen & Backlinks gewinnen

Kann man Social Media (Facebook, Twitter, Google Plus und Co.) für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) nutzen und mithilfe der Sozialen-Netzwerke Backlinks gewinnen? Wenn dem so ist, wie geht das? Die Theorie ist einfach: Erstelle hochwertige und einzigartige Inhalte, die Deiner Zielgruppe einen echten Mehrwert bieten. Teile diese Inhalte mit Deiner Zielgruppe in ihren Sozialen-Netzwerken und es werden Links zu diesen Inhalten erstellt. Organisch gewonnene Backlinks aus Social Media Shares und damit ein Traum für jeden SEO. Genau! Ein Traum?

Social Media Facts die du kennen solltest

Das Social Web ist in aller Munde, jeder behauptet von sich: „Ich mache jetzt Social Media“. Aber warum genau, dass können die wenigsten beantworten. Grund genug für ein paar Fakten  zum Thema Social Web. Warum man Social Media „machen“ sollte, was nötig ist, um Social Media „machen“ zu können und wieso sich das alles Lohnt. Natürlich ist vieles eine Modeerscheinung, das sagte man auch zu Facebook und wer weiß ob Facebook in 2 Jahren noch existiert. Aber soziale Netzwerke wird es geben, und wenn es nicht mehr Facebook heißt, dann spielt das gar nicht die große Rolle.

Blumenhandel im Internet und Social Media

Der Blumenhandel im Netz erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Schon im Jahr 2013 hatten die Bereiche Garten & Blumen die höchsten Umsatzzuwächse im Onlinehandel (+ 160,6 Prozent). Neben langjährig aktiven Großanbietern wie Fleurop oder Floraprima und den Blumenversandsparten großer Lebensmittel-Discounter drängen auch immer mehr kleine, lokale Unternehmen, die teilweise auf Nischenangebote wie Blumenabonnements oder exotische Pflanzen setzen, auf den Markt. Social Medias werden von kleinen und großen Unternehmen gerne als Plattform genutzt, entweder ausschließlich oder zur Unterstützung und Ergänzung der Marketingaktivitäten.

So machen es die Großen

Die großen, arrivierten Blumenversender sind schon lange am Markt. Entsprechend auch die Marketingstruktur: Neben dem obligatorischen Online-Shop auch gut gepflegte Accounts bei

Ich verliere immer mehr Facebook likes, warum?

In den letzten Tagen verlieren immer mehr Fanpages bei Facebook ihre Likes. Die Dislike Flut geht um. Von vielen Administratoren dieser Fanpages kann man das hören, aber warum gehen diese Likes verloren? Unzufriedenheit der Fans? Ein paar schlechte Posts? Vielleicht die falsche Zeit gewählt zum posten? Oder gar zu viele Beiträge geteilt oder doch zu inaktiv? Falsche Reaktion auf einen Kommentar, aber bei so vielen? Hat sich das Naturell des Facebook Users geändert? Das alles könnten Gründe für Facebook Dislikes sein, ist aber in diesem Fall nicht so! Aber warum verlieren die Fanpages auf einmal so viele Likes?

#Facebookdown oder was tun wenn Facebook Off ist

#facebookdownWir schreiben den 27.01.2015 und bei Twitter regiert das #Facbookdown Hashtag. Was war passiert? Facebook – nicht erreichbar. Gut, man könnte die Zeit abwarten, aber das Desaster #Facebookdown dauerte fast eine ganze Stunde.
Und wer sich dann dachte: OK, dann poste ich Bilder von meinem Essen bei Instagram…
Auch hier rührt sich nix. Keine Statusmeldungen teilen, nichts liken können und das Essen nicht hashtagreich veröffentlichen können?
Soll man jetzt MMS verschicken? Dann eben auf zur Tinder-App und nach Dates schauen, auch hier geht nix. Frustriert bleibt das Einloggen bei einem beliebten Online-Spiel. Einloggen mit Facebook? Das geht ja auch nicht! Hätte man sich mal mit E-Mail und Passwort angemeldet, wie damals in der guten alten Zeit.

Die größen der Hintergrundbilder von Facebook, Twitter und Google Plus

facebook-hintergrundbildIm letzten Jahr haben Facebook, Twitter und Google Plus an Ihren Hintergrundbildern oder Titelbildern gearbeitet. Twitter hat Titelbilder gerade erst erfunden, da hat Google Plus die Größe des Titelbildes 3-mal angepasst. Dafür hat Twitter immer noch ein Hintergrundbild, was die beiden anderen nicht bieten. Dass Ihr nicht rumprobieren müsst, oder euch ärgert, weil ein Bild zu klein ist, sagen wir euch hier: Welches Bild nun wie groß ist.

Bildgrößen bei Google Plus

Bei Google Plus gibt es ein Hintergrundbild oder Headerbild. Man kann es nachträglich skalieren, oder sich den anzuzeigenden Bereich des Bildes auswählen.
Der anzuzeigende Bildbereich ist idealerweise 1080 x 608 Pixel groß.
Es wird empfohlen mindestens 480 x 270 Pixel darzustellen, da sonst die Qualität des Titelbildes sehr leidet.

Das Google Plus Profilfoto sollte quadratisch sein und mindestens 250 x 250 Pixel groß. Auch hier kann man den anzuzeigenden Bildbereich wählen, wenn das Bild groß genug ist. Auch wenn das Foto quadratisch ist, wird es im Moment in einem Kreisausschnitt dargestellt.

facebook-hintergrundbild

Bildgrößen bei Facebook

Das Facebook Titel- oder Hintergrundbild sollte optimalerweise 851 x 315 Pixel groß sein. Das Profilfoto hingegen 180 x 180 Pixel und quadratisch sein. Es wird nachträglich skaliert.

Bildgrößen bei Twitter

Twitter bietet ein Bild mehr. Seite 2014 gibt es auch bei Twitter ein Headerbild, welches 1252 x 626 Pixel groß sein sollte. Ein Profilfoto gibt es bei Twitter ebenso und es liegt mit 200 x 200 Pixeln zwischen den Größen von Facebook und Google Plus.
Bei Twitter gibt es schon immer ein Hintergrundbild, hier wird die Bildgröße von 1920 x 1200 Pixeln bevorzugt. Das Bild darf nicht mehr Speicherplatz verbrauchen als 2 MB sein.