Google Maps Kategorien als SEO Faktor Nummer 1

Google Maps SEO

Wie erstellt man einen guten Google Maps Eintrag

Das wohl Wichtigste beim Erstellen eines Google Maps Eintrages ist die Kategorie!

Google Maps Kategorien als SEO Faktor Nummer 1
Google Maps Kategorien

Die erste Kategorie ist die primäre Kategorie und die Kategorie, die für das Ranking am wichtigsten ist.

Es ist sinnvoll nur Kategorien zu wählen, die bei Google Maps auch existieren. Aber welche Kategorien existieren bei Google Maps? Ausprobieren?

Dafür gibt es dieses Tool: Google Maps Kategorien finden.

Dieses Tool ist sehr wichtig, in früheren Versionen des Google MapsDashboards, war es dem Nutzer gestattet, eigene Kategorien zu erstellen. Das ist nun nicht mehr möglich. Demnach werden solche Kategorien für das Ranking auch keine Rolle mehr spielen.

Google Maps - Name des Eintrags - Seo Faktor
Google Maps – Name des Eintrags

Als Zweites zählt vermutlich die Stadt im Namen des Eintrags. Auch wenn Google es gern sehen würde, wenn nur Firmennamen als Bezeichnung des Google Maps Eintrags existieren würden ist es häufig so, dass die Seiten auftauchen, die sowohl die Branche als auch die Stadt im Namen haben.

Als Letztes fehlt nur noch, dass der Eintrag zu 100% ausgefüllt ist. Das bedeutet, es existieren Öffnungszeiten, Telefonnummer, Email Adresse (natürlich auch die Webseite). Es wurden aber auch Bilder eingestellt und eine ausführliche Beschreibung existiert ebenso. Lediglich auf Videos kann aktuell scheinbar noch verzichtet werden.

 

2 Gedanken zu „Google Maps SEO“

  1. places kategorien sagt: 13 Feb 2014 at 12:05

    Im Google Places Dashboard ist es durch die Autovervollständigen-Funktion recht anstrengend, sich einen Überblick über die Kategorien zu verschaffen. Um in Ruhe die richtige Kategorien zu finden, ist diese alphabetische Liste entstanden.

    http://www.another-vision.de/google-branchencenter-kategorien-von-a-z.html
    Würde mich freuen, wenn Sie Euch weiterhilft.

    Die Beobachtung das Geschäftseinträge, welche wie im oben genannten Beispiel „Webdesign in Berlin“ vor der Firmenbezeichnung platzieren, besser ranken = (noch) richtig beobachtet.
    Allerdings würde ich das heute keinem mehr so ohne weiteres raten, dies ebenfalls versuchen zu wollen. Seit Ewigkeiten ist dies in den Google Guidelines für Geschäftseinträge schon untersagt. Übrigens auch die Nennung des Ortes in der Beschreibung zur Firma! Und vor kurzem auch nochmals bekräftigt worden.
    Weiteres dazu hier:
    http://localsearchforum.catalystemarketing.com/google-local-important/14292-google-places-guideline-change-stop-geo-stuffing.html

    Ich würde mich auf andere Optimierungsmöglichkeiten konzentrieren, anstatt in Kauf zu nehmen – abgestraft zu werden.

  2. Bitskin SEO sagt: 14 Feb 2014 at 10:06

    Ein weiterer Link zum Kategorien finden = sehr nützlich. Im Artikel steht schon dieser:http://blumenthals.com/google-lbc-categories/search.php?q=&val=hl-gl%3Dde-DE%28PfB%29%26ottype%3D1

    In den Guidelines von Google Maps war schon immer zu lesen, das man keine Städte und Co reinnehmen sollte, allerdings ist das nur eine Zusammenfassung was statistisch rankt.
    Generell sollte man sich sehr wohl an die Richtlinien halten und wie Bitskin selbst mit dem Titel „Bitskin GmbH“ in Google Maps ranken: https://www.google.de/webhp?source=search_app&gfe_rd=ctrl&ei=KNr9Ut79CoOqtQaX0oCgBA&gws_rd=cr#q=webdesign+in+berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.