Google nimmt qualitative Inhalte wohlwollend zur Kenntnis

15 interessante Fakten über Google

Einige Fakten, die man über Google wissen sollte. Es gibt sicherlich kaum einen Menschen, der Google nicht kennt, noch nie von der Suchmaschine gehört hat, oder Google nicht verwendet. Trotzdem sind uns viele spannende Fakten zu Google eingefallen, die nicht jedem klar oder bewusst sind. Hier ein paar der interessantesten Fakten über Google.

black-hat-seo

Nummer 1:
Dont be Evil
war lange Zeit das Firmenmotto. Dabei handelte es sich eigentlich um einen internen Running-Gag, der nach außen gedrungen ist und nie „offiziell“ wurde. Von dem Motto „Dont be Evil“ hat sich Google nun aber ganz offiziell verabschiedet. 

Nummer 2:
Dafür hat Google sich mit Boston Dynamics einen Kampfroboter-Hersteller geangelt. Da gerät ein solches Firmenmotto schon ins Wanken. Da aber Google nun eine Alphabet-Tochter ist und Alphabet entschieden hat, das von Boston-Dynamics keine vermarktbaren Produkte zu erwarten sein (in den nächsten Jahren), wird das Unternehmen wohl wieder verkauft.

Nummer 3:
Yahoo! hat es nie offiziell zugegeben, aber Yahoo! hat für Google im Jahre 2002 offenbar 3 Milliarden Dollar geboten. Google hat abgelehnt und ist im Moment 400 Milliarden Dollar wert. Yahoo! selbst sucht gerade händeringend einen Käufer. Es spricht aber nicht mehr viel für Yahoo! Im Jahr 1998 verwendet Google übrigens ein „!“ wie Yahoo! Wer kann sich erinnern? Google!

Nummer 4:
google-fakt-klingonSeit dem Jahr 2002 ist es offiziell möglich, für Google (als Oberflächensprache für alle Google Produkte) die Sprache „Klingonisch“ einzustellen. Auch für Trekkis und Klingonen ist die Suchmaschine damit ein Muss!

Nummer 5:
Googles erster Name war Backrub, basierend auf dem System des Einstufens von Webseiten nach Backlinks. Angeblich war Google dann selbst ein Rechtschreibfehler, oder ein Missverständnis. Angeblich sollte die Suchmaschine Googol heißen.

Nummer 6:
Google’s Pagerank-Algorithmus ist ein Patent, welches der Stanford Universität gehört.

Nummer 7:
Google hat natürlich einen Twitter-Account, der erste Tweet war „I’m feeling lucky“ – teilweise Binär codiert:

I'm 01100110 01100101 01100101 01101100 01101001 01101110 01100111 00100000 01101100 01110101 01100011 01101011 01111001 00001010. Klick um zu Tweeten

Nummer 8:
In den meisten Sprachen dieser Welt ist „googeln“ nicht nur ein häufig verwendeter Begriff, sondern steht im Wörterbuch als „etwas (oder jemanden) im Internet suchen mit der Suchmaschine Google“. Es ist also eigentlich nicht möglich, bei Bing zu googeln.

Nummer 9:
sheep-161389_640Rasenmäher sind laut und nicht sehr umweltfreundlich, was der Grund ist, warum 200 Schafe rund um das Google-Plex den Rasen mähen. Hier gibt es noch viele weitere Dinge zu entdecken: ein T-Rex (genannt Stan), Legofiguren, ein Raumschiff, Flamingos….

Nummer 10:
Personen die schon längere Zeit bei Google arbeiten werden Googler genannt. Ist man hingegen noch neu im Unternehmen, so ist man kein Newbe sondern ein Noogler.

Nummer 11:
Googles selbstlernende Intelligenz AlphaGo schlägt den Weltmeister in Go ziemlich deutlich. Eine weitere AI ist der 3-wichtigste Rankingfaktor in der Google Suche: Rankbrain.

Nummer 12:
Google benötigte schon immer viel Platz, so kam es dazu, dass der erste Datenspeicher mit zehn 4GB Festplatten versehen war. Da Google immer mehr Speicher brauchte war das Gehäuse sehr flexibel. Es war aus Legosteinen zusammengebaut – oben auf im Übrigen 2 ansehnliche Legofiguren.

Nummer 13:
Such man in der Bildersuche nach 241543903 so wird man Menschen finden, die Ihren Kopf in einen Tiefkühler stecken.

Nummer 14:
Google war schon immer wichtig, wie sich ein User fühlt. Google selbst hat ein sehr schlichtes Design, nicht viel Inhalt, recht übersichtlich. Anders als die anderen Suchmaschinen seiner Zeit. Erste Tests haben ergeben, dass einige Testuser einfach vor der Suchmaschine warteten und nichts eingaben. Auf Nachfrage was sie denn tun kam die Antwort: Ich warte bis der Rest geladen wird. Woraufhin ein Footer mit Copyrighthinweis hinzugefügt wurde.

Nummer 15:
Und weil der User so wichtig ist, ist auch jedes Feedback wichtig. Daher wird jede Mail bei Google gelesen. Natürlich bekommt nicht jeder eine Antwort, aber das schicken von Mails an Google ist keine Zeitverschwendung!

5 Gedanken zu „15 interessante Fakten über Google“

  1. Bernhard sagt: 26 Apr 2016 at 15:58

    Fakt Nummer 3 bringt nach all den Jahren ein Schmunzeln auf meine Lippen – danke!

  2. Bernhard sagt: 26 Apr 2016 at 15:59

    Nummer 15 hätte ich nicht gedacht!

  3. Fitness Uhr (Daniel) sagt: 23 Mai 2016 at 13:33

    Tolle, interessante Liste – habe einige Male gestaunt. Danke! Interessant finde ich auch noch, dass der Name Google auf die Zahl Googol zurückgeht – das ist eine 1 mit 100 Nullen. Das soll symbolisch dafür stehen, dass Google sehr, sehr große Informationsmengen durchsucht.

  4. A. Becker sagt: 13 Jun 2016 at 13:30

    @Bernhard – ich glaube niemand hätte Punkt 15 für möglich gehalten. Bleibt aber die Frage, ob ein Bot eine Vorentscheidung trifft und filtert…

    @Daniel – Googol ist mathematisch gesehen 1.0 × 10 hoch 100 und man sagt, Google sollte ursprünglich so heißen. Ein Missverständnis oder Rechtschreibfehler soll an Google Schuld sein. Backrub hingegen war eine Namensidee, die verworfen wurde – allerdings der erste Name. Irgendwie musste man die Suchmaschine schon bei der Entwicklung ansprechen :)

  5. kaviyaa sagt: 14 Jul 2016 at 15:50

    Great Article I love to read your articles because your writing style is too good, its is very very helpful for all of us and I never get bored while reading your article because it becomes more and more interesting from the starting lines until the end. So Thank you for sharing a COOL Meaningful stuff with us Keep it up..!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *