Google Pigeon Update - was ist das

Google Pigeon Update: Alles, was die Taube ausmacht!

Am 24. Juli 2014 hatte das Google Pigeon Update seinen ersten Auftritt. Das Pigeon Update ist ein neuer Algorithmus von Google, um künftig nochmehr nützliche, relevante und genauere lokale Suchergebnisse zu zeigen, die viel stärker an „traditionelle“ Ranking-Faktoren von Google gebunden sind. Erst mal wurde das Pigeon Update nur in den USA ausgerollt, am 22. Dezember 2014 zog die Taube ins Vereinigte Königreich, Kanada und nach Australien. Warum Taube? Pigeon ist die englische Bezeichnung für eine Taube. Bevor die Taube auch nach Deutschland kommt, wollen wir uns ansehen, was dieses Google-Update denn ausmacht.

Das Pigeon Update von Google, was ist anders? Wen betrifft es?

Das Pigeon Update betrifft sowohl die Google-Map-Packs in den Suchergebnissen (Local 7, Local 3, Local 1), als auch die normale Google-Suche, also alles außerhalb dieser Google Map Packs.

Durch die Taube werden lokale Suchergebnisse noch mehr an die üblichen Rankingfaktoren gebunden. Außerdem werden nun Bewertungsseiten (wie Yelp und TripAdvisor) besser gefunden. Da hatte Google einige Probleme, die mit dem Pigeon Update behoben wurden.

Die Taube ist das größte Update (welches lokale Rankings betrifft), dass Google je fliegen ließ.

Google sagte, dass dieser neue Algorithmus den Abstand- und den Standort-Ranking-Faktor verbessert. Es ist natürlich nicht ganz klar, was diese Faktoren genau sind. Es ist aber nicht davon auszugehen, dass ein Ergebnis besser gefunden wird, weil es von einem Zentrum (dem der Suchanfrage) oder von einem Sucher selbst, weiter entfernt ist.

Die neuen Google Suchergebnisse zeigen offensichtlich eine Präferenz für Unternehmen, die näher an der Innenstadt sind. Der Ort, an dem sich ein Unternehmen befindet ist wichtig, es scheint ein Rankingfaktor zu sein!

Eine der größten Änderungen ist das verschwinden der Local Packs in den Suchergebnissen. Nach dem Pigeon  Update stellte Mozcast einen 60%igen Verlußt an lokal Packs fest.

Was hat die Taube uns gelassen?

Nach wie vor gilt: Das Google My Business Profil sollte 100% ausgefüllt sein. Name, Adresse und Telefonnummer sollten korrekt eingetragen sein und mit der Webseite übereinstimmen. Wer Öffnungszeiten angibt, der macht nichts falsch, Gleiches gilt für die E-Mail Adresse. Dazu sollte die Nachbarschaft, der Stadtteil oder die Stadt, in der man sich befindet (in der man gefunden werden will) auf der Webseite vorkommen. Wo? An den üblich verdächtigen Stellen, also Title-Tag, Headline, Body, usw. Spam auf der Webseite oder im Google My Business Eintrag selbst, ist natürlich keine so richtig tolle Idee.

Kommt das Pigeon Update nun auch nach Deutschland?

Ich vermute, bei der Taube handelt es sich um ein recht sinnvolles Update, welches früher oder später auch in Deutschland ankommen wird. Viele Punkte sind aber vielleicht gar nicht so einfach für den deutschen Markt zu übernehmen. Google in den USA oder im englischsprachigen Raum ist doch stark unterschiedlich, zu unserem Google.de. Würde Google in Deutschland so viele Antwortboxen ausgeben (wie in den USA),  hier würde eine Massenhysterie ausbrechen. Wann die Taube kommen wird? Keine Ahnung, vielleicht gibt euch meine Google Plus Poll Aufschluss darüber. In einer Local SEO Community gestellt, da muss sich die Antwort doch finden lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.