Kunden Tools

Die mobile Darstellung Ihrer Website

Websites in Deutschland werden immer mehr über Smartphones und Tablets aufgerufen und die Zahl der mobilen Aufrufe wächst Ende 2016 noch weiter. Als Unternehmen sollten Sie jetzt die Chance nutzen, Kunden und Neukunden, die über Smartphones kommen, nicht an die Konkurrenz zu verlieren!

Nachrichten lesen, Fotos teilen, den Tisch im Restaurant buchen oder spontanes Einkaufen – Das Smartphone an unserer Seite ist unersetzlich geworden. Laut den Statistiken von ARD, Google oder Bitkom) zum Surfverhalten der Deutschen, wird die Zahl der Stunden, welche man mobil surft, immer höher. Die Fehleinschätzung, die eigenen Kunden kämen nur über den Desktop, wird immer folgenschwerer. Die mobile Welt steht für Einkaufen, Erkunden, Austauschen und Unterhaltung.

Wissen Sie, wie Ihre Website auf dem Smartphone oder Tablet erscheint?

Ist der Text ist in lesbarer Größe und muss nicht gezoomt werden? Lassen sich Links gut anklicken? Wer mobil surft und auf einer Website ständig die Inhalte hin und her schieben muss, um etwas zu lesen, wird diese schnell verlassen. Auch ein ständiges Zoomen des Textes, strengt das Lesen schnell an. Ob Ihre Kunden alle relevanten Inhalte erhalten, wie Öffnungszeiten, Anfahrtswege, Produkt- und Leistungsübersicht  sollte nicht von seinem Gerätebildschirm abhängen.

In nur zwei bis drei Sekunden entscheidet der User, ober er abspringt oder sich weitere Unterseiten ansieht. Der Text sollte auf dem Smartphone eine lesbare Größe aufweisen. Sind nicht alle Inhalte ohne Zoom und ohne ein horizontales Scrollen (von links nach rechts) sichtbar, verliert man als das Unternehmen womöglich einen Kunde an die Konkurrenz.

Kunden Tools

Was versteht man unter mobil optimiert?

Es sind besonders Websites im sogenannten responsive Design gefragt. Doch was bedeutet das? Werden Inhalte einer Website abhängig von der Größe Ihres Gerätebildschirms präsentiert, bezeichnet man das als Website im responsive Design. Die Kunden als auch die Suchmaschine Google verlangen diese dynamischen Websites immer mehr. Denn nichts ist bei der Suche nach Informationen und Produkten frustrierender als eine nicht lesbare Website vorzufinden. Im responsive Design werden Inhalte der Website gestalterisch und technisch umgearbeitet, sie werden ‚beweglicher‘ und passen sich flexibel dem Browserfenster an.

mobile-update
Responsive Design: alle Inhalte werden mobil umgearbeitet

Mobile Optimierung ist relevant fürs Google-Ranking  

Ferner wirkt sich eine mobil optimierte Website auch noch positiv auf das Ranking der mobilen Suchergebnisse bei  Google aus. Ein wichtiges Signal für das mobile Ranking ist die Nutzerfreundlichkeit und die Darstellung der Website auf dem Smartphone. 

Kunden wollen nicht erst Ihr Unternehmen zoomen müssen 

In nur zwei bis drei Sekunden entscheidet der User, ober er abspringt oder sich weitere Unterseiten ansieht. Der Text sollte auf dem Smartphone eine lesbare Größe aufweisen und sollte nicht erst gezoomt werden. Sind nicht alle Inhalte ohne Zoom und ohne ein horizontales Scrollen (von links nach rechts) sichtbar, verliert das Unternehmen womöglich einen Kunden an die Konkurrenz.

Websites mit Flash Software können nicht mobil angezeigt werden

Flash-Websites sind auf vielen Geräten mit iOS und aktuellen Android gar nicht funktionsfähig, sollten sie doch funktionieren, sind sie sehr langsam. Bei langer Ladezeit verliert jeder schnell die Lust am Surfen. Die Ladezeit ist ein wichtiger Faktor, der entscheidend dafür ist, ob man auf einer Website bleibt. Flash war für Desktop-PCs mit einer Maussteuerung gedacht, weniger für Smartphones. 

Mobile devices, wireless communication technology and internet web concept: business laptop or office notebook, tablet computer PC and modern black glossy touchscreen smartphones with colorful application interfaces isolated on white background
Nicht jeder Kunde benutzt das gleiche Endgerät

Benachbarte Links lassen sich gut anklicken

Ohne responsive Design sind die Touch- oder Navigationselemente einer Website oft zu klein und Smartphone-Nutzer haben Schwierigkeiten diese mit ihren Fingerspitzen zu bedienen ohne zu zoomen. Der Abstand zwischen zwei Links muss groß genug sein, da nicht jeder Benutzer zierliche Finger hat. Wird versehentlich auf den Nachbarlink geklickt, so ist ein interessierter Besucher weniger bereit, noch mehr Unterseiten aufzurufen. Die Suche nach Ihren Produkten auf Unterseiten sollte mühelos möglich sein. 

Überblick über die mobilen Faktoren der Website

Die verschiedensten Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo schauen auf jede einzelne Unterseite und finden im besten Fall folgende Kriterien erfüllt:

  • Der Text ist in lesbarer Größe und muss nicht gezoomt werden 
  • Alle Inhalte sind und ohne horizontalem Scrollen sichtbar
  • es wurde nur aktuelle Software benutzt und keine Flash Software 
  • einzelne Links lassen sich ohne Probleme anklicken, der Abstand zwischen 2 Links ist groß genug

Jetzt das vollständige Potenzial Ihrer Website nutzen!

In den letzten Jahren gab es immer mehr mobil optimierte Websites, über 80 Prozent der Websites entsprechen bereits den verlangten Kriterien. Zugleich wurde es für die einzelnen Unternehmen immer rentabler sich auf dem Smartphone und dem Tablet gut zu positionieren. Wie sich Ihre Website dem mobil surfenden Kunden darstellt, entscheidet über Ihr zukünftiges wirtschaftliches Wachstum und auch der Gewinnung von neuen Mitarbeitern.

mobil optimiert - Google Testergebnis
Im besten Fall sieht die Antwort so aus

Seien Sie jetzt mit Ihrer Website dabei! Sind Sie sich nicht sicher, ob die Umsetzung als mobil tauglich gilt, so empfiehlt sich den einfachen Test auf Mobiltauglichkeit zu machen. 

Falls Sie mit dem Ergebnis unzufrieden sind, helfen wir Ihnen natürlich. Wenn Sie das vollständige Potenzial Ihrer Website nutzen wollen, auch um bei Google in den mobilen Suchergebnissen zu steigen, sind wir für Sie da. Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten und beraten Sie gern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *